Temporäre Profile mit PowerShel löschen

Mit Hilfe dieses PowerShell Skripts ist es möglich temporäre Profile sowohl im Dateiverzeichnis als auch in der Registry zu löschen.

Remove-Item c:\Users\temp.* -Recurse -Force
$PathProfiles = „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList“

$BAKKeys = Get-ChildItem Registry::$PathProfiles | Where-Object {$_.Name -clike ‚*.bak‘}

If($BAKKeys -gt $null) {

foreach($key in $BAKKeys) 
    { 

    $PathBAKKey = $key.Name

    #echo "$PathBAKKey"
    Remove-Item -Path Registry::$PathBAKKey -Force -Recurse -Confirm:$false

    }

}

Powershell über TaskPlaner ausführen

Dieser Beitrag ist hauptsächlich für mich selbst als Gedächtnisstütze gedacht. 🙂

Wenn man ein PowerShell Script über den TaskPlaner ( = Aufgabenplanung ) ausführen möchte, darf man nicht vergessen das Skript wie folgt zu erstellen: (Screenshots folgen demnächst)

Als Programmpfad gibt man die powershell.exe und nicht den Skriptpfad an. Anschließend wählt man als zusätzliche Argumente

-command „Pfad zur Skriptdatei.PS1“ aus.

Nun funktioniert auch das Powershell Skript


online Exchange Gruppe – Nutzung der Gruppe für E-Mail Verteiler via Powershell einschränken

Wenn man möchte, dass eine Gruppe in online oder On Premises Exchange nur von einem bestimmten Personenkreis genutzt werden darf z. B. „Geschäftsleitung-Alle“ dann gibt es hierfür zwei mögliche Felder: online Exchange Gruppe – Nutzung der Gruppe für E-Mail Verteiler via Powershell einschränken weiterlesen

RD Web Access – multilingual konfigurieren

Die RDWeb Seite für RemoteApps etc. stellt die Sprache automatisch auf die Sprache des Clients ein, der die Webseite besucht. Zunächst ist aber immer nur die Sprache der aktuellen Server OS Einstellung verfügbar. Um nun weitere Sprachen hinzuzufügen, muß das Sprachpaket der gewünschten Sprache(n) heruntergeladen werden. Diese fügt automatisch auch die zusätzliche Sprache der Webseite hinzu.

Der Blog rund um die IT